Dentalhygiene

Ein Begriff der manchen immernoch unbekannt vorkommt dennoch zum untrennbaren Bestandteil der Stomatologie von heute geworden ist. Denn es ist ein Wunsch mancher Menschen gesunde und attraktive Zähne zu haben. Die Dentalhygiene mach es möglich manch eine Komplikation vorzubeugen – Karies, Zahnfleischentzündung, Paradontose. Nicht einmal die modernste Hygiene der Zähne schafft es jedoch den Patienten der Verantwortung für den Zustand der Mundhöhle zu entheben.

Was gehört zum Arbeitsinhalt einer Dentalhygienikerin? Diese befasst sich mit Aktivitäten rund um die Gesundheit Ihrer Zähne und Alveolen wie Aufklärung, Prophylaxe und Therapie. Dieser Komplex von Handlungen von einer Dentalhygienikerin durchgeführt trägt ganz wesentlich der Vorbeugung von Karies und Paradontose bei:

  • Erstuntersuchung (Anamnese, Zustand der Zähne, Mundhygiene, Untersuchung auf Paradontitis, Zustand der Wurzelhaut)
  • Erstellung des Behandlungsplans
  • Anleitung zur Mundhygiene, Mundpflegeübung, Anweisung zur Auswahl richtiger Produkte für Selbstpflege
  • Zahnsteinentfernung – manuell oder mit Ultraschall
  • Profi-Zahnputztechnik, Entfernung der Zahnverfärbung (Kaffee,-Tee-oder Nikotinflecken), Zahnpolierung mit Airflow
  • Paradontosebehandlung
  • lokale Zahnfluoridierung für Kinder und Erwachsene
  • Behandlung empfindlicher Zahnhälse und keilförmiger Defekte
  • Zahfissurenversiegelung
  • Abschleifen überhängender Füllungen
  • Zahnaufhellung

Eine Behandlung durch die Dentalhygienikerin ist für diejenigen bestimmt denen es auf Ihre Zähne ankommt und die sie bezaubernd ein Leben lang zu.